· 

Neujahrswunsch

Ich wünsche Dir für das Neue Jahr
im Teller Suppe nie ein langes Haar,
dafür Gesundheit und Wohlbefinden,
manchmal einen Strauß Blumen binden,
Freude am Schauspiel unserer Natur,
von Krankheit nicht die kleinste Spur.

Ich wünsche Dir Freude an der Arbeit,
ein vergnügtes Wochenende zu zweit,
daß Du bewältigst des Tages Pflicht,
am Abend entspannst bei Kerzenlicht.
Gute Begegnungen wünsche ich Dir,
Freude am Leben im Jetzt und Hier.

Ich wünsche Dir öfter ein Kinderlachen,
daß Dich Menschen glücklich machen,
gute bleibende Eindrücke für die Seele
daß Dir ein Gaumengenuß nicht fehle,
wenn Du mit Freunden zusammensitzt,
Kühle, wenn Du in der Sonne schwitzt.

Ich wünsche Dir Deinen Seelenfrieden
und lasse Dich auch nicht unterkriegen.
Egal was sonst auf Dich zukommen mag,
vom Schicksal an jedem geschenktenTag,
wünsche ich, daß Du es akzeptieren kannst,
immer wieder ein kleines Bäumlein pflanzt.

Ich wünsche Dir ein ehrliches Verstehen,
sollte es vielleicht `mal schlecht Dir gehen.
Beobachte das Wachsen unserer Pflanzen!
Gehe vielleicht auch, wie früher, zum Tanzen.
Besser ist es, im Garten in der Sonne liegen,
als Streit zu haben, Ärger und böse Intrigen.

Ich wünsche Dir, daß Deine Kleider passen,
und Du andere Menschen, kannst lassen.
So wie sie sind, so nehme sie möglichst an -
weil man sich - nur selbst - verändern kann.
Höre andere an, habe dafür eine offene Tür!
Fühle dich ruhig ein, aber sei dennoch bei Dir.

Ich wünsche, daß Völker vernünftiger werden
und im Neuen Jahr Friede sei auf der Erden,
endlich der Hunger vieler aufhört in der Welt
und menschliche Werte wichtiger sind als Geld.
Das wünsche ich Dir, uns allen von Herzen sehr,
auch was Du Dir wünschst und noch vieles mehr.

Autor: Sieglinde Seiler 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

gospellingsouls